Frauen in Führungspositionen

Niedriger Frauenanteil bei den Kandidaten in Niedersachsen
Bei der ersten Landtagswahl im neuen Jahr 2003 kann von Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern nicht die Rede sein. Durchweg sind in allen zur Wahl stehenden Parteien die Frauen deutlich unterrepräsentiert.
Während bei der SPD und B90/Die Grünen wenigsten versucht wird dem selbstgesteckten Anspruch von 40% (SPD) bzw. 50%(Grüne) auf der Landesliste gerecht zu werden, kann man bei der CDU, FDP und PDS nicht im Entferntesten von einer ausgewogenen Partizipation zwischen Frauen und Männern sprechen.
Prozentual kommt die SPD mit 38,9% Frauen, dicht gefolgt von den Grünen mit 38,5% Frauen auf der Landesliste, auf den höchsten Frauenanteil. Allerdings erreicht die SPD damit ihre 40-Prozent-Quote, während B90/Die Grünen von ihrer angestrebten 50-Prozent-Quote weit entfernt sind.
Bei der CDU sind auf den ersten 25 Listenplätzen 8 Frauen (30%) vertreten, somit ist das Ziel von 33% verfehlt. Zählt man die Wahlkreiskandidaturen noch dazu, fällt das Ergebnis für die Frauen mit 27% noch schlechter aus.
Besonders bei der PDS, die bei der Bundestagswahl noch mit knappen 50% Frauenanteil aufwarten konnte, fällt mit 21,4% die niedrige Frauenbeteiligung auf der Landesliste ins Auge.


Landtagswahl Niedersachsen 2003


Parteien Landes-
liste
Wahlkreis-
kandidaten
insgesamt Doppel-
kandidaturen
Kandidaten männlich weiblich Frauen-
anteil
Bemerkungen
SPD 108 100 208 77 131 88 43 32,8% Hält nur auf Landesliste mit knappen 38,9% ihren Anspruch von 40% Quote.
CDU 86 100 186 86 100 73 27 27,0% Hält sich weder auf Landesliste noch im Wahlkreis an 33% Frauenbeteiligung.
FDP 84 95 179 80 99 83 16 16,2% Mit 15,5% Frauen auf der Landesliste und ähnlich geringen Anteil in Wahlkreisen, Frauen deutlich unterrepräsentiert.
B90/Grüne 39 97 136 38 98 64 34 34,7% Auf den ersten 25 Listenplätzen Reissverschlussverfahren, 50% Quote wird aber nicht gehlaten.
PDS 14 34 48 10 38 31 7 22,6% 50% Quote wird weit verfehlt, von 38 Bewerbern sind nur 7 Frauen.
Sonst. 87 70 157 27 130 107 23 17,7% -




Frauenanteil Landesliste:
SPD 42 Frauen FDP 13 Frauen PDS 3 Frauen
CDU 26 Frauen B90/Grüne 15 Frauen Sonst. 16 Frauen



Bewerberinnen über Landeslisten und Direktkandidaturen


SPD Frauen/Männer Frauen Frauenanteil
Landesliste 108 42 38,9%
Wahlkreiskandidaten ohne
Doppelkandidaturen
23 1 4,3%
insgesamt 131 43 32,8%


CDU Frauen/Männer Frauen Frauenanteil
Landesliste 86 26 30,2%
Direktkandidaten ohne
Doppelkandidaturen
14 1 7,1%
insgesamt 100 27 27,0%


FDP Frauen/Männer Frauen Frauenanteil
Landesliste 84 13 15,5%
Direktkandidaten ohne
Doppelkandidaturen
15 3 20,0%
insgesamt 99 16 16,2%


B90/Grüne Frauen/Männer Frauen Frauenanteil
Landesliste 39 15 38,5%
Direktkandidaten ohne
Doppelkandidaturen
59 19 32,2%
insgesamt 98 34 34,7%


PDS Frauen/Männer Frauen Frauenanteil
Landesliste 14 3 21,4%
Direktkandidaten ohne
Doppelkandidaturen
24 4 16,7%
insgesamt 38 7 18,4%



nach oben


FrauenComputerZentrumBerlin   Start |  Index |  Hilfe |  email    © Jan 2003  Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend